Anmelden | Registrieren


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Aktuelle Zeit: 2:34 19.11.2018




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sylvans Geschichte
BeitragVerfasst: 4:29 17.09.2005 
Stinkiges Amarettosaufendes Menschi
Benutzeravatar

Registriert: 19:59 03.06.2005
Beiträge: 15
Vor nun genau 15 Jahren war Sylvan geboren worden.

Gehen wir einmal 15 Jahre zurück.

Syllentaris war damals wie viele anderen Zerzen auf Reisen gegangen. Das Schiff landete, auf einer Insel. Viele Seemeilen von Althea entfernt. Dort lernte er die wunderschöne Lysanda kennen.

Nun um uns Zeit zu sparen. Das Ergebnis war Sylvan. Leider verstarb Lisanda beim Niedergang, da die Blutungen nicht enden wollten. Auch um Sylvan stand es schlecht.
Doch durch die Pflege der Priesterinnen, welche den Glauben Artherks verbreiten überlebte er.

Als Sylvans Zustand sich gebessert hatte, reisten sein Vater und er zurück nach Althea, da Syllentaris den Schmerz durch den vVerlust seiner geliebten nicht ertragen konnte.
Doch auch auf Steinbergen, seiner Hamat, kam Syllen nicht über die Trauer hinweg und war nicht in der Lage sich um sylvan zu kümmern.
So trug er einem Diener auf ihn zurück zu den Priesterinnen zu bringen. Ein Pergament und ein Bündel gab er dem Diener mit und den Ausdrücklichen Befehl, das er erst an Sylvans 15 ten Lebensjahr ausgehändigt wird. Der Diener tat wie ihm geheissen.

14 Jahre vergingen und Sylvan lernte. Der Junge legte seine ganze Kraft in den Glauben an Artherk. Wie die Priesterinnen ihm erzählten, war sein Vater ein Prediger der lichten Schrift und seine Mutter Priesterin der Insel. Aus diesem Grund lernte er soviel er konnte, bestrebt Priester zu werden und dem Ruf seiner Familie zu folgen.

An seinem 15 Geburtstag, kam Merei, die hohe Priesterin zu ihm und überreicht ihm ein Bündel. Trauer lag in ihrem gesicht, denn sie wusste was nun geschehen würde.

Sylvan öffnete das Bündel und erblickte ein Banner in welches der Name Syllen Zerza gestickt war. Desweiteren ein Pergament seines vaters, inwelches er sich entschuldigt sich nicht um oihn gekümmert zu haben. auch standen dort einige Namen. Thyria Riva - Maximus Zerza - Saru Zerza und welche bedeutung sie zu ihm haben.

Der Knabe, oder man sollte besser junge Mann sagen, hatte goldenes gelocktes Haar. Seine saphirblauen Augen strahlten eine Wärme und Vertrautheit aus. er war seinem vater wie aus dem Gesicht geschnitten.

Vieles erzählte ihm die Hohepriesterin noch, über seine eltern und Althea. So das er aufbrach um seine Familie zu finden und seiner Bestimmung zu folgen.
Nun war er nicht nur Sylvan, der Waisenjunge. Nein nun war er Sylvan Zerza,Sohn des Syllen und Lysanda, auf der suche nach seiner Familie und seiner Bestimmung. [/i]


Nach oben
 Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron