Anmelden | Registrieren


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Aktuelle Zeit: 10:43 20.09.2018




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Weg Coshan's
BeitragVerfasst: 18:33 07.05.2006 
Der Weg Coshan's

--------------------------------------------------------------------------------

…zurrrrptsch…fast lautlos schlägt sein Pfeil in das Herz der Antilope, welche mit leichten Zuckungen zu Boden fällt und das Leben aushaucht...
Er wartete noch einen Moment, beobachtete mit scharfem Auge die Lichtung ob sich noch jemand hier aufhielt. Erst als er sich sicher war verliess er das Unterholz und begab sich zu seiner Beute. Geduckt, wachsam, zu jeder Zeit auf eine unangenehme Überraschung gefasst, zerlegte er mit geschickter Klinge die Beute, nahm nur soviel Fleisch, das es für eine Mahlzeit reichte. Aus seinen Augenwinkeln herraus bemerkte er eine Bewegung am Rande des Waldes…erkannte die Umrisse eines Ork-Kriegers…
“Verdammt“ …fluchte er leise, kaum hörbar vor sich hin…
Schnell und lautlos huschte er wieder ins dichte Unterholz und überzeugte sich davon, ob der Ork ihn gesehen hatte…
Schmunzelnd erkannte er, das der Ork-Krieger ihn nicht entdeckt hatte, vermochte er doch nicht zu wissen, wieviele sich noch von diesen Kreaturen dort aufhielten…
Rasch begab er sich auf den Weg zurück zur der kleinen Hütte die er vor einigen Tagen hier im Wald entdeckte… Der ehemalige Besitzer musste sie schon vor langer Zeit verlassen haben, so leer er diese Hütte vorfand…
Er ging hinüber zur Feuerstelle, häufte ein paar Holzspäne übereinander und zündete diese mit zwei Feuersteinen an. Als einige Funken anfingen zu glühen brachte er sie mit Pusten zum Brennen. Schnell legte er zwei Holzstücke hinzu und betrachtete die Flammen die scheinbar gierig danach fassten…
Während er sogleich das Fleisch der Antilope zubereitete und auf einem Spieß über die Feuerstelle hängte erinnerte er sich das verblasste Banner und an die kleine, aus Eichenholz reich verzierte Schatulle, welches er damals, bei seinem Eintreffen in dieses Haus, in einer alten Truhe fand…
Wie so oft abends, wenn er hier am Feuer sass und seine Mahlzeit zubereitete, öffnete er das schwere Schloss der Truhe und entnahm das sorgsam gefaltete Banner und breitete es auf dem Boden vorsichtig aus…
Er erhob sich und schaute nach dem Braten der langsam über dem Feuer garte und einen schmackhaften Duft im Raum verbreitete…
“hmm, noch ein paar Minuten, dann dürfte er fertig sein…“ …dachte er im Stillen zu sich und wendete sich wieder dem Banner zu…
Einige Buchstaben vermochte er entziffern zu können…
*Br..h .erz.*…
Etwas darunter, mit einem Absatz,… *Der Turm* …dies konnte er eindeutig entziffern. Der schwere Stoff aus dem das Banner gewebt war, ließ ihn vermuten dass sein Träger einst ein großer, kräftiger Mann gewesen sein muss. Einer, dem es wohl keine große Mühe bedeutete dies Banner mit sich zu tregen.
Er schaute zum Braten und stellte fest das seine Mahlzeit fertig war, nahm den Spieß mit dem Fleisch der Antilope vom Feuer und begann, sich kleine Stücke abzuschneiden und zu essen…
Während er das Fleisch langsam kaute versuchte er sich in Gedanken vorzustellen, was für ein Mann dieser Besitzer gewesen sein muss.
“Sicher hatte er doch eine Familie, eine Frau und vielleicht sogar Kinder…“ …überlegte er sich, schnitt sich ein weiteres Stück vom Braten ab….
Als er mit seiner Mahlzeit fertig war stand er auf und entnahm aus der Truhe diese kleine Schatulle. Er öffnete den Deckel und wieder schien es ihm, als ob ein helles Funkeln ihn blenden wollte.
Nur langsam gewöhnten sich seine Augen an das kleine, grelle Licht und erkannten wieder diesen Ring. Ein Kleinod, welches ihm eher wie ein Siegel vorkam das man als Ring tragen konnte. An der Oberfläche des Ringes erkannte er eine fein säuberlich eingearbeitete Gravur die einen Turm darstellte…
“Der Turm…“ murmelte er leise… “der Turm…entweder war dies seine Burg, sein zu Hause…“ sinnierte er… “…aber wieso bewohnte er dann diese Hütte hier?“Er überlegte weiter und kam immer mehr zu dem Entschluss das es wohl eher um den Titel handeln musste den jener ehemaliger Besitzer trug… “Ja..der Turm…er war so stark das es einem vorkommen musste, man wolle einen Turm stürmen, kämpfte man gegen ihn…“
Sorgfältig legte er den Ring wieder in die Schatulle zurück, schloss den Deckel und schaute wieder auf das Banner. “Wer vermag mir mehr über diesen Herren sagen zu können..wer ihn wohl kannte?“
Diese Gedanken schossen ihm durch seinen Kopf. Die Tatsache, dass das Banner, sorgfältig gefaltet mit der kelinen Schatulle, sich in dieser Truhe befand ließ ihn darauf schliessen, dass das Verschwinden von ihm schon von langer Hand vorbereitet war…er musste es gar selbst organisiert haben…jedoch, was mag ihn dazu veranlasst haben?
Er beschloss das Banner und die kleine Schatulle in seinen Rucksack zu packen und sich damit Morgen auf den Weg nach Felsriff in die Taverne zu begeben….
Sicher würde man ihm über diese Sachen und dem früheren Besitzer etwas erzählen können..ja, vielleicht sogar ein Mitglied seiner Familie antreffen…
Er verschnürte den Rucksack sorgfältig, begab sich zur Türe und überzeugte sich davon, dass Draussen alles friedlich war. Schloss die Türe sorgfältig von Innen, schaute nochmal nach dem Feuer und begab sich dann auf seine Schlafstätte,
Seinen Bogen griffbereit neben sich legend, fiel er alsbald in einen leichten Schlaf…..


ooc: diese Geschichte wird weitergehen in der Taverne zu Felsriff, Coshan hofft dort jemanden von der Familie anzutreffen und mehr über diesen Herren zu erfahren.
Vorrausgesetzt, die Familie Zerza stimmt positiv darüber ab, dann möchte ich diese Geschichte mit Einverständniss der Familie im Forum veröffentlichen.
Vieleicht kann Javed hier irgendwo einsteigen, wenn er möchte, denn als Ewige könnten beide als Duo der Familie Zerza auftreten, quasi als Doppelpack, welches immer zusammen kämpft, werden sie von Anhänger Ogrimars angegriffen. Damit könnten wie die Schwatten in wenig ärgern, da sie immer gegen zwei antreten müssen...zwei Brüder...ein Blut...zwei, die immer zusammen kämpfen, auch wenn's nur einen Gegner gibt.
ZU überlegen wäre dann der Titel der Beiden, der darauf schließen lässt, das Javed und Coshan zusammen gehören....dies nur mal als Vorschlag meinerseits...
*sieht im Geiste schon die Wachstube von den Schwatten überlaufen...*...*gg*

Gruß
Coshan
PS: das Haus, worum es sich hier handelt, ist das ehemalige Mulenhaus von Broch Zerza, auf Arakas im Orklager
__________________

~~~~


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18:51 12.09.2007 
Ratten-Treter

Registriert: 23:14 07.05.2006
Beiträge: 1
"Der Tag brach langsam an....im der Dämmerung des Morgengrauens erwachte er aus seinem leichten Schlaf.
Er begab sich zur Feuerstelle und entzündete ein paar Holzscheite, gerade nur soviel das es für etwas warmes Wasser reicht um sich einen Kräutertee zubereiten zu können.
Nachdem er seinen Tee getrunken hatte nahm er seinen Rucksack und trat hinaus in Sonnenstrahlen des frühen Morgens.
Sein Weg fürhte nach Lichthafen zur Taverne. Dort wollte er sich umhören nach jenem ehemaligen Besitzers des Hauses in welchem er seit geraumer Zeit übernachtete. Beschwerlich war sein Weg, musste er doch sich vorsehen nicht einem der Kohlenmonks, den Schergen Ogrimars, über den Weg zulaufen. Wusste er doch um die Hinterlist jener, die gerne lagerten, besonders wenn sie sich der Überzahll sicher waren und glaubten leichte Beute vorsich zuhaben. Er war noch lange nicht so weit um zwei..drei von ihnen gleichzeitig zur Strecke zu bringen. Schmunzeln musste er, dachte er an einige Begegnungen mit diesem fanatischen Pack.
Eines ums andere Mal hatte er sich noch gerade so retten können durch geschicktes Ausweichen...waren sie doch alle zulangsam um ihn mit ihren Zauber oder Klingen treffen zukönnen.

Am späten Abend traf er in Lichthafen ein...sein Weg führte ihn im Schatten der Gassen unbehelligt zur Taverne. Lamgsam öffnete er die Türe und schaute sich im Halbdunkeln der Taverne um. Der Wirt wischte geschäftigt auf der Theke...schien es ihm als ob er sich langweilte. An einem einzelnen Tisch sass ein Herr....an dessen Kleidung man sofort erkennen konnte dass es sich bei ihm um einen Diener handeln musste.
Ohne ein Wort des Grusses schritt er zur Theke und schaute dem Wirt ins Gesicht. Ohne seine Augen von ihm zu wenden fragte er ihn nach einem Gesellen, welcher zuverlässig genug war um einen Auftrag für ihn auszuführen. Dieser zögerte kurz und deutete nach einem Augenblick auf den Diener am Tisch...
"Nehmt ihn , Herr, mit ihm trefft ihr eine gute Wahl" raunte der Wirt ihm zu.

Coshan schaute zu dem angedeuteten Tisch und schritt auf den Diener der bei einem Krug Met dort sass herran.
Cort angekommen , nahm er zwei Beutel aus seiner Tasche..einer mit Gold gefüllt und ein kleinerer Lederbeutel, legte beides auf den Tisch.

"Dem lichten Vater zum Gruße! Der Wirt sagt mir ihr seid treu und zuverlässig? Nun, ich habe einen Auftrag für euch.
Nehmt beide Beutel. In einem befindet sich ein großzügiger Betrag an Gold, in dem anderen ein Ring. Sucht mir den ehemaligen Besutzer dieses Ringes, findet ihn und ihr erhaltet nochmal den gleichen Betrag an Gold. Sobald ihr eine Nachricht für mich habt lasst mir eine Taube zukommen.
Solltet Ihr allerdings auf die Gedanken kommen und glauben mich übers Ohr hauen zu können, solltet ihr zu Artherk beten das ich euch nicht erwische und meine Pfeile euch durchbohren."
Sprachs und schaute den Diener an, abwartend auf seine Antwort...
Der Diener schaute auf und entgegnete dem Bogner

"Wie ihr seht erfreue ich mich bester Gesundheit, denn ich pflege stets mein Wort zuhalten, sollte ich es jemandem gegeben haben."
Den Goldbeutel in seiner Hand wiegend und schmunzelnd...."und ihr habt mein Wort, verlasst euch darauf. Ich werde mich heute Abend noch auf die Suche nach jenem Besitzer des Ringes machen."

Coshan nickte dem Diener zu, drehte sich herum und verliess die Taverne ohne ein weiteres Wort.


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20:05 09.02.2008 
Ausräumer
Benutzeravatar

Registriert: 14:22 25.08.2005
Beiträge: 303
Wohnort: Halberstadt
*mal hochzottelt*

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21:29 09.02.2008 
Admin

Registriert: 20:13 30.10.2003
Beiträge: 1893
Wohnort: Ruhrpott
seit langem mal wieder ein Beitrag... wohl nicht mehr viel los hier, was? ^^

_________________
Bochum Hamburg Paderborn Recklinghausen Koblenz Paderborn Heldenbergen Recklinghausen Frankfurt Bochum
I hacked 127.0.0.1


Nach oben
 Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: